Tiefschlaf statt Aufbruch Die Wahl des neuen Bundespräsidenten ist schon jetzt verkorkst

Eine Kolumne von Simone Schnase | 20.01.2022, 14:30 Uhr

Bei der anstehenden Wahl des Bundespräsidenten zeigt die neue Bundesregierung alles – nur keinen „Aufbruch“. Die SPD bleibt schlicht bei dem schwachen Steinmeier, Grüne und CDU haben eine Nominierung verschlafen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden