Interview mit dem Twitter-Therapeuten : Wie Norman einen Gegenentwurf zu Cybermobbing schuf

23-13374880_23-78006011_1456829164.JPG von 20. Juli 2018, 15:10 Uhr

shz+ Logo
Norman twittert über Mental-Health-Themen und sagt: „Ich finde, dass es total wichtig ist, im Internet offen zu sein und nicht verschlossen und kühl.“

Norman twittert über Mental-Health-Themen und sagt: „Ich finde, dass es total wichtig ist, im Internet offen zu sein und nicht verschlossen und kühl.“

Im Interview gehen wir der Frage nach: Wie schafft man eine möglichst Hater-freie Twitter Community?

Wie würde das Internet eigentlich aussehen, wenn es mehr Unterstützung als Cybermobbing gäbe, mehr schöne Gedanken als Hate-Speech? In einer kleinen Nische des Netzes hat ein 25-jähriger Twitternutzer eine Community aufgebaut, in der genau das versucht wird. Norman hat unter dem Namen @deintherapeut mehr als 25.000 Follower – und hat mit einigen von ih...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen