Muscheln in der Kieler Bucht : Weltkriegsmunition: Chemische Substanzen in Muscheln nachgewiesen

shz+ Logo
Ein versenkter Munitionsrest liegt in der Kolberger Heide, in der Ostsee. Drei Jahre lang haben Wissenschaftler zu den Risiken geforscht, die von versenkten Kampfstoffen in der Ostsee ausgehen.

Ein versenkter Munitionsrest liegt in der Kolberger Heide, in der Ostsee. Drei Jahre lang haben Wissenschaftler zu den Risiken geforscht, die von versenkten Kampfstoffen in der Ostsee ausgehen.

Gift in versenkten Kampfstoffen: Wissenschaftler untersuchen Muscheln in der Nähe von durchgerosteten Sprengstoffen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. Februar 2019, 16:14 Uhr

Bremerhaven | Die von versenkter Weltkriegsmunition ausgehenden Gefahren in Nord- und Ostsee werden künftig immer größer. Dies hätten Feldversuche in der Kieler Bucht gezeigt, sagte Toxikologe Edmund Maser am Donnersta...

meBenerhvar | eDi nov renvstekre neltkinouiWregsmti nedasnuegeh reefhnaG ni -odrN dun steseO wdreen tknüifg mirme ß.grröe siDe näehtt suFedehlercv in der ireleK chtuB itegez,g atsge legoTookix ddmnEu rMaes am neosraDgnt ni vraeheneBmr auf der clbArnuzeoenskfssh zmu geksotujhpoFncrrs “„Diam.on

aldoSb edi nllMüeaeltlh ovn nebBom eodr Garnante eeoeggtrtsw i,nese ömtsntre suom hmer dshälhicec bauSnzents sin ew.Gseräs iseeD üedrnw nalcechhwisi vno nde seoMeewhebrenrn aenogmfnmeu dun naedeltn tsoim hcua ufa edm lrelTe dre e.rubherracV

fsPorseor Masre dnu nesi emaT hteant unsMcleh ni edi Näeh nov ngiew trgeencsetuhdor nienM eghtäng udn zum ehlrgeciV na rleeengnifide onfrepfens.Stg nI„ edm eenztltre tieGeb baehn riw nenie a0f5h-c neehöhr gnatiEr von hsnccehime ebnusSnazt in ned leMncuhs nee.gssem Das rwa hacu rüf snu hsre sbd,ahcre“nreü eagst eMar.s

riDe hJera agnl attneh ireonnateanlti sseWinafstlhecr uz nde snieikR rteofcgs,h ied nvo retvnensek nffoapKtfmse gnae.uhse

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen