Update noch in diesem Jahr : Stillende Mutter und Frau mit Kopftuch – Apple stellt neue Emojis vor

Die Zahl der Emojis wächst kontinuierlich.

Die Zahl der Emojis wächst kontinuierlich.

Für WhatsApp und Co. sollen künftig auch Zombies, explodierende Köpfe und Elfen verfügbar sein.

shz.de von
18. Juli 2017, 11:44 Uhr

Cupertino | Apples Emoji-Repertoire bekommt ein Update: Noch in diesem Jahr sollen unter anderem Frauen mit Hidschab (Kopftüchern), Männer mit Vollbärten und stillende Mütter als Emojis verfügbar sein. „Mehr Tiere und mythische Kreaturen wie ein T-Rex, Zebras, Zombies und Elfen sind eine lustige Möglichkeiten, Situationen zu beschreiben und der neue Sternen- und Explodierender-Kopf-Smiley machen jede Nachricht zum Spaß“, schreibt das Unternehmen anlässlich des Wold-Emoji-Days (Quiz: Emoji-Städte-Raten: Erkennen Sie diese Orte in Schleswig-Holstein? und Ranking: Lieblings-Emoji-Ranking: Welches ist Ihr Favorit?)

Apple
Apple

Das Unicode-Konsortium hatte Ende Juni 56 neue Emojis angekündigt. Sie sind in der Version 10 des internationalen Emoji-Standards enthalten. Mit der Veröffentlichung einiger Emojis gibt Apple nun schon vorab Einblick in das kommende Update. Das Konsortium ist eine gemeinnützige Organisation, die weltweit die Standards für Schriftzeichen und damit auch Emojis festlegt. Die Zahl der Emojis wächst kontinuierlich, weil die Piktogramme ein immer wichtiger werdendes Mittel zum Ausdruck der eigenen Gefühle werden. So forderten jüngst Aktivisten der Gruppe „Plan International“ in Australien ein Menstruations-Emoji.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen