Tipp für Gamer : Pokémon-Stärke in «Pokémon Go» mit IV-Rechner prüfen

Pokémon-Fans, die es genau wissen wollen, überprüfen in der App die sogenannten Individual Values (IV). Außerdem gibt es diverse Rechner auf Webseiten.
Pokémon-Fans, die es genau wissen wollen, überprüfen in der App die sogenannten Individual Values (IV). Außerdem gibt es diverse Rechner auf Webseiten.

Was kann mein Pokémon? Die Bewertungsfunktion in der App und verschiedene Websites erstellen Profile und genaue Aufschlüsselungen der Stärken des eigenen Pokémons. Ein Überblick.

shz.de von
19. Juli 2018, 05:01 Uhr

Wie gut ist mein Pikachu wirklich? Im Spiel «Pokémon Go» geben darüber verschiedene sichtbare Werte wie die Wettkampfpunkte (WP) und die Kraftpunkte (KP) Aufschluss. Auch der weiße Halbkreis über dem Pokémon zeigt an, wie stark das Taschenmonster vielleicht noch werden könnte.

Pokémon-Fans, die es genauer wissen möchten, überprüfen die sogenannten Individual Values (IV) für Angriff, Verteidigung und Ausdauer. Eine grobe Einschätzung gibt da schon die Bewertungsfunktion in der App.

Aber es gibt online auch diverse Rechner, die kalkulieren können, wie nahe das Pokémon an den Idealwerten von jeweils 15 liegt. Die Seite « gameinfo.io » bietet etwa so einen Rechner an. Nutzer müssen hier nur den Namen des Pokémon und diverse Werte wie die WP angeben. Die App berechnet dann in Prozent das Potenzial von Evoli, Karpador und Co - je höher der Wert, desto perfekter und stärker ist das Pokémon. Auch Seiten wie « PokeFans.net » oder « TheSilphRoad.com » haben IV-Rechner auf ihren Seiten.

Abzuraten ist hingegen von Apps, die die gefangenen Pokémon automatisch überprüfen. Diese Anwendungen verstoßen in der Regel gegen die Nutzungsbedingungen von «Pokémon Go» und können dazu führen, dass der Nutzer gesperrt wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert