Wlan, iTunes und Lautsprecher : Kinder von heute haben keine Ahnung: Wie funktioniert der erste iPod?

Wie schaltet man den iPod überhaupt ein? Das fragt sich auch die zwölfjährige Morgan.
Wie schaltet man den iPod überhaupt ein? Das fragt sich auch die zwölfjährige Morgan.

Ist es ein Smartphone? Und wie bekomme ich Lieder da drauf? Fragen über den ersten iPod, auf die Kinder keine Antwort wissen.

shz.de von
28. Juli 2015, 16:20 Uhr

Flensburg | Es ist ein witziges Video, das da vergangene Woche im Netz aufgetaucht ist. Darin zu sehen sind Kinder zwischen sieben und 13 Jahren, die heute jünger sind als der erste iPod. Auf dem Youtube Kanal von „Fine Brothers Entertainment“ ist der Clip mit fast 1,4 Millionen Aufrufen bereits ein Hit. Was ist ein iPod? Wie schaltet man ihn ein? Wie macht man Musik auf den Player? Wo finde ich den Apple Store? Die Reaktionen sind überraschend.

<iframe width="100%" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/0lvlbRQq1UM" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Der Grund dafür: Die Technologie hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. 2001 kostete der erste iPod knapp 400 Dollar. Er hatte keinen Touchscreen und keinen Internetzugang. Die Musik musste mit einem Kabel auf den Player übertragen werden und man benötigte Kopfhörer um die Musik zu hören. Einige der Kinder finden das unglaublich altertümlich.

Die Kinder, die den alten iPod in dem Video vorgesetzt bekommen, sind jünger als der iPod. Sie kennen Smartphones und jüngere iPods mit Touchscreens und eingebauten Lautsprechern. Sie haben keine Ahnung, wie sie ihn benutzen sollen. Sie erwarten Wlan, Apps und Spiele. Heute sind die reinen Abspielgeräte ohnehin im Hintertreffen. Jedes Smartphone kann Musik abspielen und man kann mit ihnen zusätzlich telefonieren. Daher ist es bereits amüsant, dass die befragten Kinder den iPod erster Generation gleich für ein altes Smartphone halten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen