Google Maps "Street View": So funktionierts

Google erklärt, wie sein Angebot "Street View" in Google Maps funktioniert.

Avatar_shz von
01. Oktober 2008, 05:48 Uhr

Was ist die Google Maps Straßenansicht?
Die Straßenansichtsfunktion hebt Google Maps auf ein ganz neues Niveau und erlaubt das visuelle Erforschen einer Gegend durch Panoramabilder aus Augenhöhe. Für den Zugriff auf die Bilder wird es in Google Maps eine Schaltfläche "Straßenansicht" geben. Wählen Sie diese, klicken auf das Kamerasymbol über einer bestimmten Stadt und zoomen Sie heran. Sie können durch die Straßen gehen oder eine 360°-Rundumsicht genießen.
Wofür lässt sich die Straßenansicht verwenden?
Für die Straßenansicht gibt es eine Vielzahl praktischer Verwendungsmöglichkeiten. Mit ihr finden Sie leicht den genauen Ort für ein wichtiges Meeting und ein Café in der Nähe, planen ein Essen mit Freunden in einem Restaurant oder suchen den besten Aussichtsplatz
bei einem Marathon oder einer Parade.
Wo kann man die Straßenansicht testen?
Wir fahren momentan durch eine Reihe europäischer Länder und hoffen, die Straßenansicht von Google Maps bald länderübergreifend einführen zu können. Einen Eindruck von ihr erhalten Sie, wenn Sie Google Maps auf Frankreich richten, wo Sie der Route der Tour de France (siehe Linkbox) folgen können, unserer ersten Anwendung der Straßenansicht außerhalb den USA.

So funktioniert es
Die eingesetzten Fahrzeuge verfügen über spezielle Kameras, die beim Abfahren der öffentlichen Straßen Fotos schießen. Die Fotos werden dann am Computer für die Verwendung in Google Maps bearbeitet. Dabei werden Gesichter von Menschen mithilfe modernster Technologie verfremdet, um sicherzustellen, dass Passanten auf den Fotos nicht identifiziert werden können. Lesbare Kraftfahrzeugkennzeichen werden ebenfalls verwischt. Wenn für ein Gebiet genügend Bilder gesammelt und bearbeitet wurden,
werden sie in Google Maps aufgenommen. Es versteht sich von selbst, dass es sich dann nicht um Echtzeitfotos handelt - tatsächlich dauert es üblicherweise mehrere Monate, bis ein Foto in Google Maps erscheint.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen