Streaming : Facebook erlaubt Livevideos jetzt auch vom PC

In einem Online-Chat hat ein Wedeler einen 13 Jahre alten Jungen dazu bewegt, vor der Webcam zu masturbieren. Das Symbolbild zeigt ein Fenster des Chat-Programms Skype.
Gamer sollen sich auf Facebook beim Spielen filmen können.

Der US-Konzern will Gamer locken. Noch ist die Funktion aber nicht für alle freigeschaltet.

shz.de von
23. März 2017, 17:51 Uhr

Menlo Park | Facebook will künftig Livevideos nicht nur vom Smartphone aus, sondern auch am PC und Laptop möglich machen. Das kündigte der US-Konzern in einem Blogeintrag an. Let's Player dürften sich freuen - darauf spekuliert zumindest der US-Konzern und setzt an, Youtube Konkurrenz zu machen. Auf der Videoplattform tummeln sich viele der sogenannten Let's Player, also Gamer, die sich via Livestream dabei zusehen lassen können, wie sie ihre virtuellen Gegner bezwingen. Mit Facebook Live könnten sie nun ganz einfach live eine neue große Zuschauergemeinde erreichen.

Um auch im sozialen Netzwerk Zuschauer zu erreichen, genügt es, in seiner Timeline auf „Beitrag erstellen“ und dann auf „Live Video“ zu klicken. Schon ist man per Webcam auf Sendung. Alle Arten von Videosoftware und Hardware sollen nach Firmenangaben unkompliziert verwendet werden können. Noch können aber nicht alle Nutzer die neue Funktion ausprobieren. Innerhalb der nächsten Tage soll die Funktion allen Nutzern zur Verfügung stehen, berichtet Golem.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen