Datenschutz : Experten raten zur Vorsicht bei Impfpass-Fotos im Netz

Avatar_shz von 05. Mai 2021, 08:30 Uhr

shz+ Logo
Datenschützer sehen Fotos von Impfpässen, die aus Freude über Corona-Schutzimpfungen auf Sozialen Netzwerken und in Chats geteilt werden, mit Sorge.
Datenschützer sehen Fotos von Impfpässen, die aus Freude über Corona-Schutzimpfungen auf Sozialen Netzwerken und in Chats geteilt werden, mit Sorge.

Aus Freude über einen schützenden Piks landen Fotos von Impfpässen immer wieder im Internet - doch Kriminelle können genau solche Fotos nutzen. Datenschützer sehen noch weitere Risiken.

Berlin | Auf den ersten Piks folgt in diesen Tagen nicht selten ein Post: „Es ist vollbracht“, heißt es am 8. Februar im Chat einer Hagener Familie. Anlass ist die erste Covid-19-Impfung der 92 Jahre alten Ur-Omi Elisabeth. Kinder, Enkel und Urenkel feiern die Nachricht - der etliche ganz ähnliche folgen. „Erfolgreich gepikt worden“, wird im Chat vermeldet....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert