Naturschutz : Erstmals Bartgeier in Deutschland ausgewildert

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 08:12 Uhr

shz+ Logo
Das Bartgeierweibchen „Wally“ vor ihrem Transport zum Knittelhorn.
Das Bartgeierweibchen „Wally“ vor ihrem Transport zum Knittelhorn.

Vor gut 100 Jahren haben Menschen sämtliche Bartgeier in den Alpen ausgerottet, nun werden sie mit immensem Aufwand wieder angesiedelt. Das Verfahren ist erprobt - dennoch lauern Gefahren.

Ramsau bei Berchtesgaden | Schritt für Schritt hangeln sich die Träger am Fixseil den steilen Hang nach oben. Auf ihrem Rücken fast dreißig Kilogramm schwere Holzkisten - und eine kostbare Fracht: zwei junge Bartgeier, auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause. Die Tiere werden wenig später in einer Felsnische in künstliche Nester gesetzt und mitsamt Futter und Wasser zurückgelasse...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert