Plaque in Arterien : Studie: Sport könnte Risiko für Herzinfarkte erhöhen

Avatar_shz von 23. September 2021, 17:03 Uhr

shz+ Logo
Die südkoreanischen Wissenschaftler untersuchten mehr als 25.000 Probanden. (Symbolbild)
Die südkoreanischen Wissenschaftler untersuchten mehr als 25.000 Probanden. (Symbolbild)

Normalerweise ist die Empfehlung, dass wir uns soviel wie möglich bewegen sollen. Doch eine Studie aus Südkorea hat nun entdeckt, dass zu viel Bewegung riskant sein kann.

Berlin | Forscher aus Südkorea haben beobachtet, dass sportlich aktive Probanden einer Gesundheitsstudie mehr Plaque-Ablagerungen in ihren Arterien haben. Diese Ablagerungen sind ein Zeichen für ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Darüber ob und wie Arterienablagerungen, ein erhöhtes Herzinfarktrisiko und Sport zusammenhängen, können die Wissenschaftler bisher jed...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen