Kennzeichnungsfehler : Medikamenten-Rückruf: Hersteller ruft Blutdrucksenker Candesartan zurück

Vom Blutdrucksenker Candesartan wurden bestimmte Chargen zurückgerufen.
Vom Blutdrucksenker Candesartan wurden bestimmte Chargen zurückgerufen.

Die Firma Puren Pharma aus München ruft den Blutdrucksenker Candesartan zurück.

Avatar_shz von
13. Mai 2019, 17:06 Uhr

München | Das Pharmaunternehmen Puren Pharma aus München führt einen sofortigen Rückruf des Blutdrucksenkers Candesartan durch. Es wurde eine fehlerhafte Kennzeichnung bei dem weit verbreiteten Blutdruckmedikament festgestellt. Die erstmalige Auslieferung betroffener Ware erfolgte laut Hersteller am 16. Juli 2018.

Welche Chargennummern von Candesartan sind betroffen?

  • Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg, 98 Tabletten
  • Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg, 98 Tabletten
  • Pharmazentralnummer (PZN): 11354037 und 11354008
  • Chargennummern (Ch.B.): JDSB18002-A, JDSB18003-A, JDSB18004-A, JDSB18005-A, JDSB18006-A, JDSB18007-A, JDSB18008-A, JDSB18009-A, JDSB18010-A, JDSB18011-A, JDSB18011-C, JDSB18012-A, JDSB18013-A, JDSB18014-A, JDSB18015-A

Der Kennzeichnungsfehler betrifft laut Hersteller die Angabe der Stärke auf der Faltschachtel: 32 mg/12,5 mg anstelle von 32 mg/25 mg. Die enthaltenen Tabletten stimmen mit den Angaben auf den Blistern überein. Weitere Chargen und Packungsgrößen sind nicht betroffen.

Für Rückfragen steht die Firma telefonisch unter 0800/2282847 bereit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen