Tariferhöhung : Mobilfunk und Internet: Was tun, wenn der Preis steigt?

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 04:47 Uhr

shz+ Logo
Kündigt der Mobilfunk- oder Internetanbieter eine Preiserhöhung an, müssen Verbraucher nicht unbedingt mehr zahlen.
Kündigt der Mobilfunk- oder Internetanbieter eine Preiserhöhung an, müssen Verbraucher nicht unbedingt mehr zahlen.

Wer einen Internet- oder Mobilfunkvertrag abschließt, kennt den Preis, den er dafür zahlen muss. Kündigen Anbieter Preiserhöhungen an, müssen Kunden das nicht einfach hinnehmen. Das können Sie tun.

Düsseldorf/Berlin | Grundgebühr, Datenvolumen, Gesprächsminute, Kurznachrichten - ein Handyvertrag regelt sehr genau, was der Kunde bezahlen muss. Flattert plötzlich eine Preiserhöhung ins Haus, muss diese keineswegs einfach akzeptiert werden. Grundsätzlich sind geschlossene Verträge einzuhalten, sagt Felix Flosbach von der Verbraucherzentrale NRW. Abweichungen seien ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert