Schweizer Forschung : Katzenallergie leid? Bald könnte es Impfungen geben – für Katzen

Avatar_shz von 13. August 2019, 20:10 Uhr

shz+ Logo
In einer Studie bekam die Katze eine Spritze, woraufhin der Allergiker beim Kontakt mit dem Tier weniger litt.
In einer Studie bekam die Katze eine Spritze, woraufhin der Allergiker beim Kontakt mit dem Tier weniger litt.

Schweizer Wissenschaftler haben einen Wirkstoff entwickelt, der die lästigen Symptome mindert.

Hamburg | Des Deutschen liebstes Haustier, die Katze, löst bei Allergikern lästige Reaktionen aus: Die Augen jucken, die Nase läuft, das Nieskonzert schüttelt den Körper durch. Doch damit könnte bald Schluss sein. Forscher in der Schweiz haben einen Wirkstoff entwickelt, der die Anfälligkeit für eine allergische Reaktion auf Katzen mindert. Grund für die tei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen