RKI-Impfquoten im Überblick : Drei von vier Erwachsenen in Deutschland mindestens einmal geimpft

Avatar_shz von 04. August 2021, 11:12 Uhr

shz+ Logo
Das RKI kritisiert die nur langsam wachsende Impfquote bei den unter 60-Jährigen.
Das RKI kritisiert die nur langsam wachsende Impfquote bei den unter 60-Jährigen.

In Deutschland wird seit Ende Dezember geimpft. Mittlerweile gab es deutlich mehr Impfungen gegen Sars-CoV-2 als Einwohner in Deutschland leben. Doch das Impftempo nimmt insgesamt ab.

Berlin | Sechs von zehn Menschen in Deutschland haben mindestens eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Fast die Hälfte hat einen vollständigen Impfschutz. 222 Tage nach dem Impfstart ist Impfstoff vielerorts ausreichend vorhanden. Bezogen auf die Volljährigen im Land, haben sich mittlerweile drei Viertel mindestens einmal impfen lassen, twittert Bundesgesundheit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen