Leak als „Adventskalender“ : Nach großem Promi-Hack: 22-Jähriger zu Bewährungsstrafe verurteilt

Avatar_shz von 23. September 2020, 17:10 Uhr

shz+ Logo
Weil er ungefragt sensible Daten veröffentlichte, ist ein junger Mann verurteilt worden. (Symbolbild)
Weil er ungefragt sensible Daten veröffentlichte, ist ein junger Mann verurteilt worden. (Symbolbild)

Ein Schüler hat Politiker gehackt und im Netz bloßgestellt. Großes technisches Wissen hatte er offenbar nicht.

Alsfeld | Ein junger Hacker, der massenhaft sensible Daten von Prominenten und Politikern gesammelt und veröffentlicht hatte, ist zu einer Jugendstrafe von neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Urteil sei rechtskräftig, teilte das Amtsgericht Alsfeld am Mittwoch nach Ende der nicht-öffentlichen Verhandlung mit. Der 22-Jährige aus Homberg (Ohm) habe ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen