BSI: "Kritische Schwachstelle" : Warnung an iPhone-Besitzer: Schwere Sicherheitslücke in Mail-App entdeckt

Avatar_shz von 23. April 2020, 20:16 Uhr

shz+ Logo
Die iOS-App 'Mail' ist auf allen iOS-Versionen rückwirkend bis iOS 6 von zwei schwerwiegenden Sicherheitslücken betroffen.
Die iOS-App "Mail" ist auf allen iOS-Versionen rückwirkend bis iOS 6 von zwei schwerwiegenden Sicherheitslücken betroffen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schätzt diese Schwachstellen als sehr kritisch ein.

Hamburg | In Apples vorinstallierter "Mail"-App für iPhones und iPads klaffen Forschern zufolge mehrere gravierende Sicherheitslücken. Über sie könnten Angreifer mit Hilfe manipulierter Mails Schadcode auf die Geräte schleusen, berichtet das IT-Fachportal "Heise Online" unter Berufung auf das Sicherheitsunternehmen Zecops. Noch kein Patch für Sicherheitslück...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen