Alltagswissen: Redewendungen : Wer ist eigentlich Otto Normalverbraucher?

Avatar_shz von 26. September 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Redewendungen wie 'Otto Normalverbraucher' verwenden wir häufig, ohne über ihre Herkunft nachzudenken.
Redewendungen wie "Otto Normalverbraucher" verwenden wir häufig, ohne über ihre Herkunft nachzudenken.

Otto Normalverbraucher begegnet uns in allen möglichen Lebenslagen als Verkörperung des durchschnittlichen Deutschen. Aber woher kommt der Name? Das klären wir heute in unserer Kolumne rund ums Alltagswissen.

Flensburg | Otto Normalverbraucher ist im Grunde so etwas wie der Cousin von Max und Erika Mustermann: Der durchschnittliche Deutsche schlechthin. Zumindest wird diese Bezeichnung heute als Maßstab gebraucht, um etwa vorzurechnen, wie viel Strom jemand verbraucht oder wie hoch sein Einkommen ist. Der Duden definiert einen Otto Normalverbraucher als "der durchs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen