IMEI-Nummer aufrufen : *#06# – Was hat es mit diesem Kettenbrief auf sich?

Ein Dokument der Polizei wird per WhatsApp verbreitet. Was steckt dahinter?

Ein Dokument der Polizei wird per WhatsApp verbreitet. Was steckt dahinter?

Ein Schreiben der Polizei macht in den sozialen Netzwerken die Runde. Was passiert, wenn man den Code in sein Handy eingibt?

shz.de von
10. Januar 2018, 12:05 Uhr

In den sozialen Netzwerken ist ein Kettenbrief aufgetaucht, der von der Polizei an Handybesitzer gerichtet sein soll. Doch was hat es damit auf sich? Schon eine Weile kursiert die Nachricht in den sozialen Netzwerken. Und eigentlich ist auch der Inhalt nicht neu. Bei einem genauen Blick auf das Schreiben lässt sich ein Datum aus dem Jahr 2009 ausmachen. Trotzdem stellt sich die Frage, ob es echt ist oder ein Fake.

Kein Unsinn

Der Pressesprecher der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, Dennis Dickebohm, erklärte auf Nachfrage, dass er nicht sagen könne, ob es sich um ein echtes Schreiben der Polizei handele. „Es steht aber nichts drin, was verkehrt wäre. Wenn wir ein Handy überprüfen, nutzen wir genau diesen Code, um an die IMEI-Nummer (IMEI ist die Abkürzung für International Mobile Equipment Identity) zu kommen.“

Handy sperren mit Seriennummer

Die IMEI-Nummer ist bei jedem Handy oder Smartphone einzigartig und kann umgangssprachlich auch als Seriennummer bezeichnet werden. Über die Tastenkombination *#06# wird diese aufgerufen. Das funktioniert übrigens auch bei mehr als 20 Jahre alten Nokia-Handys. Sollte ein Telefon gestohlen werden, kann man diese Seriennummer dem Telefonhändler oder Netzanbieter melden, und dieser kann dann das Handy total blockieren – auch wenn eine andere SIM-Karte eingesetzt wird.

Screenshot noz.de
 

Keine Falschmeldung laut Mimikama

Der Verein Mimikama, der sich die Aufklärung über Internetbetrug, Falschmeldungen sowie Computersicherheit und zur Förderung von Medienkompetenz auf die Fahne geschrieben hat, hatte sich ebenfalls schon mit diesem Kettenbrief beschäftigt. Das Ergebnis war, dass das Schreiben tatsächlich von der Polizei stammt. Jedoch wurde es für den internen Gebrauch verwendet und erklärt somit auch die etwas informelle Formulierung des Inhalts.

IMEI notieren?

Der Aufforderung, die IMEI zu notieren, muss der Handy-Besitzer nicht zwingend nachkommen. Beim Verlust des Gerätes steht diese Seriennummer auch auf der Verpackung das Telefons.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen