zur Navigation springen

Versicherungen : Zurich-Chef würdigt toten Finanzvorstand

vom

Der Chef des Schweizer Versicherungskonzerns Zurich, Martin Senn, hat die Leistungen des toten Finanzvorstands Pierre Wauthier gewürdigt. Dieser habe hervorragende Arbeit geleistet.

shz.de von
erstellt am 01.Sep.2013 | 13:43 Uhr

«Er war eine hoch geschätzte Persönlichkeit», sagte Senn der «Neuen Zürcher Zeitung» am Sonntag. Probleme habe er bei dem Manager auch bei einer gemeinsamen Dienstreise kurz vor dessen Selbsttötung nicht erkannt.

Der Tod des Finanzchefs und der Rücktritt des Verwaltungsratsvorsitzenden Josef Ackermann hätten den guten Ruf des Unternehmens aber belastet. «Ich arbeite jetzt daran, dass wir diesen Reputationsverlust, diese Wolke, die sich über das Unternehmen gelegt hat, wieder wegblasen können», sagte Senn.

Zurich-Mitteilung zum Rücktritt Ackermanns

Zurich-Mitteilung zum Tod von Wauthier

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen