Zahl der Erwerbstätigen im Norden legt zu

shz.de von
27. Januar 2015, 14:15 Uhr

Die Zahl der Erwerbstätigen in Schleswig-Holstein ist 2014 um 0,7 Prozent auf 1,34 Millionen gestiegen. Damit lag der Zuwachs etwas unter dem Bundesdurchschnitt von 0,9 Prozent, so das Statistikamt in Kiel. Das verarbeitende Gewerbe verbuchte einen leichten Anstieg von 0,2 Prozent, das Baugewerbe ein Minus von 0,6 Prozent.

Hamburg erwies sich als Jobmotor. Die Zahl der Erwerbstätigen sei um 1,1 Prozent oder 13  500 auf 1,19 Millionen gestiegen und damit stärker als der Bundesdurchschnitt. Mit einem Anteil von 87 Prozent der Erwerbstätigen habe Hamburg einen Schwerpunkt in den Dienstleistungsbranchen. Vor allem der Bereich der Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister, Grundstücks- und Wohnungswesen habe mit einem Plus von 2,2 Prozent zu der Entwicklung beigetragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen