Hersteller für Ytong-Gasbetonsteine : Xella: US-Finanzinvestor Lone Star übernimmt Duisburger Firma

Die Hauptverwaltung von Xella in Duisburg (Nordrhein-Westfalen).

Die Hauptverwaltung von Xella in Duisburg (Nordrhein-Westfalen).

Xella ist der weltgrößte Hersteller von Porenbeton. Die Übernahme wird für das erste Halbjahr 2017 erwartet.

shz.de von
01. Dezember 2016, 11:52 Uhr

Duisburg | Der US-Finanzinvestor Lone Star übernimmt den vor allem für die Gasbetonsteine der Marke Ytong bekannten Duisburger Baustoffhersteller Xella. Der Abschluss der Transaktion werde im ersten Halbjahr 2017 erwartet, teilten die bisherigen Eigentümer, PAI Partners und Goldman Sachs mit. Zu den Details des Geschäfts machten die Unternehmen keine Angaben.

Xella ist nach eigenen Angaben der weltgrößte Hersteller von Porenbeton, Kalksandstein sowie gips- und zementgebundenen Faserplatten. Ansässig in Deutschland betreibt das Unternehmen 96 Produktionsstätten in 20 Ländern und beschäftigt weltweit über 5900 Mitarbeiter.

Im vergangenen Jahr hatte Xella einen geplanten Börsengang angesichts der Schwankungen an der Börse abgesagt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen