WM-Deko am Arbeitsplatz – erst den Chef fragen

shz.de von
12. Juni 2014, 18:40 Uhr

Wer zur Fußball-WM den Arbeitsplatz in Schwarz-Rot-Gold dekorieren will, muss zunächst den Chef fragen, sonst droht eine Abmahnung. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein (DAV) hin. Der Arbeitgeber kann Fanartikel untersagen, da er in der Firma das Hausrecht hat. Womöglich gibt es auch brandschutzrechtliche Bedenken bei leicht entflammbarem Material. Unklar ist die Sachlage, wenn die weiblichen Fans wie diese Models (Foto) in Nationalfarben im Büro einlaufen. In vielen Büros werden auch wieder Tippspiele gemacht. Beschäftigte dürften sich damit aber nur in den Pausen befassen. An Online-Wetten sollten sie nur teilnehmen, wenn sie den PC auch privat nutzen dürfen. Einen Rechtsanspruch auf Sonderurlaub zur WM gibt es nicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert