zur Navigation springen

Wenn Urlaub nur ein Traum bleibt

vom

Wiesbaden | Ein Urlaub auf den Malediven (Foto)? Für jeden vierten Haushalt in Deutschland kommt das nicht in Frage, da das Geld fehlt. 25 Prozent der Haushalte gaben 2011 bei einer Befragung an, nicht über ausreichende finanzielle Mittel zu verfügen, um wenigstens einmal im Jahr für eine Woche zu verreisen. Das teilte das Statistische Bundesamt gestern mit. Vor allem für viele Alleinerziehende (47 Prozent) sind die schönsten Wochen des Jahres außerhalb der eigenen vier Wände unerschwinglich. Dagegen war bei 79 Prozent der Haushalte von Paaren mit einem oder mehreren Kindern Geld für einen Urlaub vorhanden. Im europäischen Vergleich können sich am ehesten die Norweger jedes Jahr eine einwöchige Urlaubsreise leisten. Nach Daten von Eurostat gaben 2011 nur 6,9 Prozent der Norweger an, dafür nicht genug Geld zu haben. Nach den Berechnungen der Europäischen Statistiker, die dafür Personen und nicht Haushalte zugrunde legten, kommen die Isländer auf Rang zwei und die Schweizer auf Rang drei. Die große Mehrheit kann sich dort eine Reise in den schönsten Wochen des Jahres leisten. Im EU-Land Rumänien haben dagegen die wenigsten Menschen Geld für einen Urlaubstrip. Für mehr als drei Viertel (76,1 Prozent) war eine einwöchige Reise 2011 unerschwinglich.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen