zur Navigation springen

Statistikamt Nord : Weniger Studenten in Schleswig-Holstein bekommen BAföG

vom

Dennoch erhielten die Schüler und Studenten im vergangenen Jahr durchschnittlich mehr Geld als Unterstützung.

shz.de von
erstellt am 12.Sep.2017 | 11:11 Uhr

Kiel | Die Zahl der BAföG-Empfänger in Schleswig-Holstein ist 2016 gesunken. Insgesamt haben im vergangenen Jahr gut 27.400 Schüler und Studenten Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erhalten, wie das Statistikamt Nord mitteilte. Das sind 3,6 Prozent weniger als 2015.

56 Prozent der Geförderten waren Frauen. Die Empfänger verteilten sich auf 16.600 Studierende (darunter 35 Prozent an Fachhochschulen) sowie gut 10.800 Schüler (darunter 73 Prozent an Berufsfachschulen oder Fachschulklassen).

Durchschnittlich erhielten die Geförderten 443 Euro im Monat, das sind vier Prozent mehr als im Jahr zuvor. Schüler bekamen im Schnitt 392 Euro, Studenten473 Euro. Insgesamt wurden 2016 in Schleswig-Holstein rund 92 Millionen Euro für BAföG-Leistungen zur Verfügung gestellt. Das ist ein Prozent weniger als im Jahr 2015.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen