Auto : VW treibt Planungen für Billigauto voran

VW hat keine Billigmarke im Programm. Das soll sich nun ändern.
VW hat keine Billigmarke im Programm. Das soll sich nun ändern.

Der Volkswagen-Konzern treibt die Planungen für ein Billigauto für Schwellenländer voran. «Unser Budget-Car könnte 2016 in China auf den Markt kommen», sagte VW-Manager Hans Demant mehreren Zeitungen zufolge am Rande der Automobilmesse IAA.

shz.de von
16. September 2013, 11:05 Uhr

Danach sei Indien an der Reihe. VW hat bislang keine Billigmarke im Programm. In der Preisklasse unterhalb von 8000 Euro machen etwa die rumänische Renault-Tochter Dacia oder Suzuki aus Japan das Geschäft.

Ein solches Auto dürfte laut Demant nicht unter der Marke VW laufen. «Es geht um eine neue Marke jenseits unseres bisherigen Kerngeschäfts», sagte Demant der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Montag). Keinesfalls würde ein solches Auto auch in Europa angeboten werden. Schließlich wollen die Wolfsburger ihren Kernmarken VW und Skoda auf dem Heimatkontinent nicht «von unten» das Wasser abgraben.

Der ehemalige Opel-Chef leitet eine Projektgruppe, die Chancen und Risiken eines Einstiegs von Volkswagen in das Segment der Billigautos untersucht. Eine Entscheidung soll noch in diesem Jahr fallen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen