Europaweite Störung am Freitag : Visa behebt Probleme beim Bezahlen

Der Kauf mit der Visa-Karte gehört zu den gängigen Zahlungsmöglichkeiten. Solche muss ein Reiseportal kostenlos anbieten. /dpa
Der Kauf mit der Visa-Karte gehört zu den gängigen Zahlungsmöglichkeiten. Solche muss ein Reiseportal kostenlos anbieten. /dpa

Ursache für die Störung soll ein Hardwarefehler gewesen sein. Eine Cyberattacke schließt das Unternehmen aus.

shz.de von
02. Juni 2018, 13:17 Uhr

London | Die Probleme bei der Zahlungsabwicklung mit Visa-Kreditkarten in einigen europäischen Ländern sind behoben. Ursache für die stundenlange Störung am Freitag soll ein Hardwarefehler gewesen sein; es gibt keine Hinweise auf eine Cyberattacke. "Wir haben ein technisches Problem gelöst, das einige Kunden in Europa beeinträchtigt hat", teilte der Kreditkartenanbieter am Samstag im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

 

Britische Medien berichteten von chaotischen Zuständen in Supermärkten, da die Kunden ihre Einkäufe nicht bezahlen konnten. Viel Ärger gab es auch an Tankstellen und in Restaurants. Zahlreiche Geschäftsleute beklagten Verluste, weil ihre Kunden wieder abdrehten. Das genaue Ausmaß der Störung war auch am Samstag noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen