Zu klein und zu spät : Verkehrsminister: Weitere Hilfen für BER nötig

Avatar_shz von 27. Oktober 2020, 17:27 Uhr

shz+ Logo
Außenansicht des Hauptterminalgebäudes vom Hauptstadflughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER).
Außenansicht des Hauptterminalgebäudes vom Hauptstadflughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER).

Nur noch wenige Tage: Im neuen Hauptstadtflughafen laufen die letzten Vorbereitungen für den Start am Samstag. Es wird geputzt, alles muss glänzen - der Blick aufs Geld aber trübt die Vorfreude.

Schönefeld | In der Corona-Krise sieht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) weiteren Bedarf für staatliche Hilfen auch für den Hauptstadtflughafen BER. Der Flughafen eröffne in einer Zeit, in der der Luftverkehr die größte Krise ihrer Geschichte erlebe, sagte Scheuer im RBB-Inforadio. „Für den BER heißt das, dass wir uns die Wirtschaftspläne für die näc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen