Finanzhilfen : Union macht Druck für Corona-Bundeshilfen für den ÖPNV

Avatar_shz von 05. Mai 2021, 09:31 Uhr

shz+ Logo
„Mit noch einmal einer Milliarde Euro können wir den umweltfreundlichen ÖPNV weiter leistungsfähig und zuverlässig am Laufen halten“, sagt Andreas Scheuer.
„Mit noch einmal einer Milliarde Euro können wir den umweltfreundlichen ÖPNV weiter leistungsfähig und zuverlässig am Laufen halten“, sagt Andreas Scheuer.

Die Pandemie bremst auch die Mobilität. Busse und Bahnen sind leer, nicht nur weil Pendler im Homeoffice bleiben. Den Verkehrsbetrieben brechen Einnahmen weg - springt der Bund jetzt noch mal ein?

Berlin | Die Union macht in der großen Koalition Druck für weitere Bundeshilfen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wegen der Corona-Krise auch in diesem Jahr. CDU-Chef Armin Laschet sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Wir brauchen in der Pandemie und nach der Pandemie starke öffentliche Verkehrsmittel.“ Finanzminister Olaf Scholz (SPD) müsse da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert