Und alle wollen ein iPhone

Der Apple-Store am Jungfernstieg: Etwa 2000 Apple-Fans warteten auf die Chance, ein iPhone 6 zu ergattern...
1 von 2
Der Apple-Store am Jungfernstieg: Etwa 2000 Apple-Fans warteten auf die Chance, ein iPhone 6 zu ergattern...

Apple startet Verkauf neuer Smartphone-Modelle / Menschenmassen am Hamburger Jungfernstieg

shz.de von
19. September 2014, 14:31 Uhr

Der Verkauf der neuen iPhone-Modelle hat gestern mit langen Schlangen vor den Apple-Geschäften begonnen. Vor dem Hamburger Apple-Store am Jungfernstieg drängten sich phasenweise rund 2000 Fans des Kult-Smartphones. Einige besonders hartgesottene Fans standen bereits seit Tagen an, um ein iPhone 6 gleich am ersten Tag zu bekommen, einige campten sogar vor der Glasfassade des Ladens. Doch nicht jeder, der sich in die Warteschlange sortiert hatte, wollte das Telefon auch selber kaufen: Einige wollten ihren Platz in der Schlange weiterverkaufen.

Und dann – pünktlich um acht Uhr morgens – öffneten sich die Türen und die teils übermüdeten, aber glücklichen Smartphone-Käufer waren am Ziel ihrer Wünsche. Unter dem Jubel der Apple-Mitarbeiter konnten sie die neuen Modelle in Empfang nehmen und wurden beim „Ausmarsch“ vom Personal bejubelt wie Gladiatoren.

Dieser Verkaufs-Hype zog sich rund um die Weltkugel. Zu einem der ersten weltweiten Besitzer des iPhone 6 gehörte ein junger Australier. Noch aufgeregt von seinem Kauf in Perth wurde er von einer Reporterin eines lokalen TV-Senders angesprochen. Nervös nestelte er an der Verpackung herum, riss mit zittrigen Fingern am Deckel – und prompt fiel das neue Traumhandy aus der Packung auf den Betonboden. Glück im Unglück für den jungen Mann: Bis auf ein paar Kratzer am Gehäuse war nichts passiert.

Bereits gestern zeichnete es sich ab, dass es der bisher beste iPhone-Start werden wird. Zu Beginn der Vorbestellungen vergangene Woche wurden laut Apple mehr als vier Millionen Geräte geordert. Bei Online-Bestellungen gibt es mehrwöchige Wartezeiten. Am ersten Wochenende des iPhone 5s vor einem Jahr hatte Apple mehr als neun Millionen Smartphones verkauft. Insgesamt soll der Konzern laut Medienberichten bei seinen Zulieferern eine Startauflage von 80 Millionen Geräten verschiedener Modelle des iPhone 6 geordert haben. Für die günstigste Variante des iPhone 6 mit 16 Gigabyte Speicher zahlen Käufer rund 700 Euro, das größere iPhone 6 Plus kostet bis zu 1000 Euro mit 128 Gigabyte Speicher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert