Folgen der Corona-Pandemie : Studie: Deutsche Autokonzerne steckten Krise am besten weg

Avatar_shz von 19. April 2021, 08:10 Uhr

shz+ Logo
Rettendes Asien-Geschäft: Jeder vierte Neuwagen von Daimler, Volkswagen und BMW ging im vergangenen Jahr an chinesische Kunden.
Rettendes Asien-Geschäft: Jeder vierte Neuwagen von Daimler, Volkswagen und BMW ging im vergangenen Jahr an chinesische Kunden.

Französche Autobauer hat die Pandemie besonders hart getroffen: Ihr Umsatz brach im letzten Jahr um 20 Prozent ein. Daimler, VW und BMW rettete das China-Geschäft - zumindest im internationalen Vergleich.

Leinfelden-Echterdingen | Die großen deutschen Autohersteller haben die Corona-Krise einer Branchenstudie des Beratungsunternehmens EY zufolge vergangenes Jahr im Ländervergleich am besten weggesteckt. Daimler, Volkswagen und BMW hätten mit einem Umsatzrückgang von 10 Prozent, einem Absatzminus von 14 Prozent und einem Rückgang beim operativen Gewinn von 26 Prozent im Durch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert