Langstreckenverbindungen betroffen : Streik der Lufthansa-Piloten geht am Samstag weiter

Die Vereinigung Cockpit wollte zunächst bis Freitag streiken. Jetzt wurde eine weitere Verlängerung angekündigt.

shz.de von
24. November 2016, 18:15 Uhr

Frankfurt/Main | Passagiere der Lufthansa haben am Freitag erneut mit Flugausfällen wegen des anhaltenden Pilotenstreiks zu kämpfen. Nach Unternehmensangaben fallen 830 Flüge aus. Am dritten Streiktag hintereinander sind dieses Mal nahezu ausschließlich Kurz- und Mittelstrecken betroffen, mit zusammen rund 100.000 Passagieren.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat auch für Samstag zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Hintergrund ist ein seit Jahren schwelender Tarifkonflikt.

Am Donnerstag waren wegen des Streiks 912 Verbindungen gestrichen worden, am Mittwoch 876 - jeweils rund die Hälfte des Programms der Kernmarke Lufthansa. Flüge der Billigtochter Eurowings sowie der Konzerngesellschaften AUA, Swiss, Brussels und Air Dolomiti waren nicht betroffen, viele Gäste wurden darauf umgebucht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen