Spargelbauern mit Saison 2014 zufrieden

dpa_14852e00db05e80e

shz.de von
20. Juni 2014, 13:28 Uhr

Spargel aus Schleswig-Holstein gab es dieses Jahr reichlich. Zwischen Hamburg und Sylt wurden rund 1800 Tonnen geerntet. Zwar haben die Preise das Vorjahresniveau nicht erreicht. Wegen des ungewöhnlich frühen Saison-Starts Anfang April konnten die Landwirte jedoch mehr Spargel verkaufen als im Vorjahr, teilte die Landwirtschaftskammer mit. Für die Verbraucher habe es dadurch „Spargel satt“ zu Preisen von unter acht Euro das Kilo gegeben, sagte Kammersprecherin Daniela Rixen. Die meisten Betriebe werden ihre Saison am Dienstag beenden. Der „Johannistag“ – der 24. Juni – gilt seit Beginn des 19. Jahrhunderts als letzter Erntetag. Heute ernten im nördlichsten Bundesland rund 70 Betriebe das Gemüse auf 400 Hektar. Der Spargel aus Schleswig-Holstein wird zu 90 Prozent direktvermarktet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert