Meldepflicht für Schlupflöcher : SH treibt Frühwarnsystem für Steuertricks voran

Avatar_shz von 09. März 2018, 08:17 Uhr

shz+ Logo
Die Finanzministerin von Schleswig-Holstein Monika Heinold (Grüne). /Archiv
Die Finanzministerin von Schleswig-Holstein, Monika Heinold, hat das neue Eckpunktepapier ins Rollen gebracht.

Die Länder fordern vom Bund, dass Anwälte und Berater Schlupflöcher künftig melden müssen.

Kiel | Es ist eine sinnvolle Vorschrift: Wenn ein Medikament bisher unbekannte Nebenwirkungen zeigt, müssen Ärzte dies rasch melden – an die deutsche Arzneimittelkommission. Künftig wollen die Finanzminister der Länder diese Regel aus der Medizin auf das Steuerrecht übertragen: Wenn ein Gesetz bisher unbekannte Schlupflöcher bietet, sollen Steuerberater, Anw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen