Salmonellengefahr : Rossmann ruft Milchnahrung „Babydream“ aus Lactalis-Werk zurück

<p>Nach der Erkrankung kleiner Kinder hat der französische Molkereikonzern Lactalis wegen Salmonellengefahr weltweit Babymilchprodukte zurückgerufen.</p>
Foto:

Nach der Erkrankung kleiner Kinder hat der französische Molkereikonzern Lactalis wegen Salmonellengefahr weltweit Babymilchprodukte zurückgerufen.

Der Verdacht von Salmonellen-Erregern führte zum weltweiten Rückruf durch den französischen Molkerei-Konzern.

shz.de von
22. Januar 2018, 15:01 Uhr

Osnabrück | Wegen des Verdachts der Verunreinigung durch Salmonellen-Erreger ruft der französische Molkerei-Konzern Lactalis weltweit verschiedene Baby-Milchnahrungen zurück. Bis November 2016 hatte Lactalis für die Rossmann-Marke Babydream Milchnahrungen produziert. Darunter Pre-Nahrung, Anfangsmilch, Folgemilch und Kindermilch. Rossmann stellt jetzt klar, dass seit November 2016 keines der betroffenen Produkte mehr von Lactalis geliefert wurde.

Der letzte Verkauf eines Babydream-Produkts dieser Herstellung erfolgte nach Angaben des Portals Lebensmittelwarnung.de Mitte 2017. Heute befände sich daher keines dieser Milchnahrungs-Produkte mehr in den Rossmann-Filialen oder Lagern. Seit Ende 2016 würden die Babydream-Milchnahrungen in Deutschland von einem anderen Markenhersteller produziert. Die Produkte unterscheiden sich hinsichtlich ihres Aufdrucks „Hergestellt in Deutschland“ und „Hergestellt in der EU“. Die neuen Produkte sind an dem Aufdruck „Hergestellt in Deutschland“ zu erkennen.

In Kürze:

  • Babydream- Artikel, gekennzeichnet mit „Hergestellt in EU“, nicht mehr verwenden!
  • Babydream-Artikel, gekennzeichnet mit „Hergestellt in Deutschland“, sind nicht betroffen!

Die Firma Lactalis hat sich in Abstimmung mit den französischen Behörden dazu entschlossen, alle Milchnahrungen, die in dem betroffenen Werk Craon hergestellt wurden, vorsorglich zurückzurufen. Rossmann schließt sich diesem Vorgehen an. Die Drogeriemarktkette bittet ihre Kunden, alle Babydream-Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis „Hergestellt in der EU“ nicht mehr zu verwenden und in die nächstgelegene Rossmann-Filiale zurück zu bringen. Der Kaufpreis werde ohne Vorlage des Bons erstattet, heißt es.

Folgende Babydream-Milchnahrungen tragen den Hinweis „Hergestellt in der EU“ und sollten nicht mehr verwendet werden. Dabei steht am Anfang die sogenannte EAN-Nummer, es folgt dann die Artikelbezeichnung:

  • 4305615319308 BABYDREAM ANFANGSMILCH PRE 500G
  • 4305615464749 BABYDREAM ANFANGSMILCH PRE 500G
  • 4305615319292 BABYDREAM ANFANGSMILCH 1 500G
  • 4305615464756 BABYDREAM ANFANGSMILCH 1 500G
  • 4305615319322 BABYDREAM FOLGEMILCH 2 500G
  • 4305615464763 BABYDREAM FOLGEMILCH 2 500G
  • 4305615319339 BABYDREAM FOLGEMILCH 3 500G
  • 4305615464770 BABYDREAM FOLGEMILCH 3 500G
  • 4305615319346 BABYDREAM KINDERMILCH 500G
  • 4305615464787 BABYDREAM KINDERMILCH 500G
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen