Minister Meyer zu Gast auf der Cebit

a7_ausbau-1267

Avatar_shz von
12. März 2014, 14:23 Uhr

Auch für die digitale Wirtschaft Schleswig-Holsteins ist die Computermesse Cebit in Hannover ein wichtiges Schaufenster: 32 Software-Firmen aus dem Norden sind diesmal mit eigenen Ständen vertreten. Knapp ein Dutzend weitere sind an Gemeinschafts-Auftritten beteiligt. „Die Cebit-Auftritte sind beste Standortwerbung für unser Land“, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD; Foto) gestern vor einem Messebesuch. Mit über 20 000 Unternehmen und einem Anteil von elf Prozent an allen Betrieben bilde die Branche einen Schwerpunkt der Wirtschaft im Land.

Beim Messestart am Montag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem britischen Premierminister David Cameron den Stand der Lübecker Firma SIT GmbH besucht. Das mit Samsung kooperierende Unternehmen hat eine Sensor-Kamera mit einer Software bestückt, die zum Beispiel Kunden in Modegeschäften hilft, passende Kleidung zu finden, ohne dafür in eine Umkleidekabine zu müssen. Als künftige Standorte für Software-Hersteller und IT-Dienstleister im Norden kristallisieren sich aus Meyers Sicht zunehmend vor allem Kiel und Lübeck heraus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert