Arbeitsmarkt : Merkel prangert «Auswüchse» bei Werkverträgen an

Bundeskanzlerin Merkel: «Nun müssen wir aufpassen, dass vernünftige tarifliche Abmachungen nicht umgangen werden.» /Archiv
Bundeskanzlerin Merkel: «Nun müssen wir aufpassen, dass vernünftige tarifliche Abmachungen nicht umgangen werden.» /Archiv

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will gegen den Missbrauch von Werkverträgen vorgehen. Bei der Leiharbeit sei die Regierung vorangekommen, sagte die CDU-Vorsitzende in einem «Focus»-Interview.

shz.de von
25. August 2013, 12:53 Uhr

«Nun müssen wir aufpassen, dass vernünftige tarifliche Abmachungen nicht umgangen werden.» Bei dem «im Grunde sinnvollen Instrument der Werkverträge» gebe es «Auswüchse», sagte Merkel. «Wo sie zum Schlupfloch werden, um den Beschäftigten vernünftige Bedingungen zu verweigern, werden wir das nicht hinnehmen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen