Luftverkehr : Mehdorn will am BER mit 1072 Passagieren starten

Besucher eines Familienfestes auf dem neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld.
Besucher eines Familienfestes auf dem neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld.

Für den geplanten Testbetrieb im Nordflügel des neuen Hauptstadtflughafens (BER) rechnet Betreiber-Chef Hartmut Mehdorn mit höchstens 1072 Passagieren pro Tag.

shz.de von
09. Oktober 2013, 16:43 Uhr

Dafür will er den Abschnitt für 4,14 Millionen Euro umbauen, wie Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) mitteilte. Er beruft sich in seiner Antwort auf eine Parlamentsanfrage auf den Bauantrag vom August.

Ministeriumsangaben zufolge erlischt die Baugenehmigung für das Terminal, wenn der Bau im November 2016 nicht fertig ist und die Genehmigung bis dahin nicht erneuert wurde. Beim Nordflügel endet die Frist im Februar 2015, beim Südflügel im August 2016.

Flughafen Pressemitteilungen

Vogelsänger-Antwort zu Nordpier

Vogelsänger-Antwort zu Baugenehmigungen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen