zur Navigation springen
Wirtschaft

17. August 2017 | 16:31 Uhr

Komische Phobie

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Manche Menschen sammeln Vogelspinnen oder halten sich als Haustier einen Königs-Python. Andere gehen nur deshalb in jeden Zirkus, weil sie sich über die Späße der Clowns amüsieren. Daneben gibt es Menschen, die leiden unter Phobien. Beim Anblick einer Spinne oder Schlange geraten sie in Panik. Einen großen leeren Platz wagen sie ebenso wenig zu überqueren wie einen engen Fahrstuhl zu besteigen. Viele Phobien sind als Krankheiten sogar von Krankenkassen anerkannt. Es gibt aber auch Menschen, die wollen sich mit dem wohlklingenden Begriff Phobie interessant machen. So wie es aussieht, gehört die grüne Politikerin Miriam Koch nicht dazu. Die 47-jährige Rheinländerin will Bürgermeisterin von Düsseldorf werden. Bekanntlich eine Karnevalshochburg. Und nun dies: Miriam Koch hat eine sehr ausgefallene Phobie. Sie verfällt in Angstzustände, wenn sie einen Clown sieht. Sie meidet daher jeden Zirkus, aber das reicht nicht. Im Karneval wimmelt es vor Clowns, oft laufen sie frei in der Stadt herum. Bei deren Anblick flüchtet die Kandidatin. Kann man mit einem solchen Leiden Stadtoberhaupt von Düsseldorf werden?

zur Startseite

von
erstellt am 09.Mai.2014 | 12:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert