zur Navigation springen

Kamera-Hersteller überraschen auf der Photokina

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mit vielen neuen Modellen und immer ausgefeilterer Technik im Fokus ist die weltgrößte Fotomesse photokina in Köln an den Start gegangen. Rund 1070 Aussteller aus 51 Ländern rücken seit gestern ihre Neuheiten ins Blickfeld – bei Spiegelreflex- und Systemkameras, Kompaktmodellen, Smartphones oder Actioncams. Zu den Schwerpunkten bis Sonntag gehören die Fernsteuerung von Kameras und kabelloser Bildtransfer. Einige Aufnahmegeräte richten sich speziell an Fans von Selfies – Schnappschuss-Selbstporträts, die millionenfach in den sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. In diesen Bereich gehört auch der Polaroid Cube (Foto). Die „Würfel-Kamera“ mit 35 Millimetern Kantenlänge lässt sich nahezu überall anbringen, leicht tragen und dank eines eingebauten Magneten an Metalloberflächen befestigen. Dazu gibt’s diverse Halterungen, etwa für den Fahrradlenker oder den Motorradhelm. Gefilmt wird – auch unter Wasser – in Full HD.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2014 | 17:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert