Inflation auf tiefstem Stand seit vier Jahren

dpa_18899a0098f870be

shz.de von
13. Juni 2014, 13:27 Uhr

Sinkende Energiepreise haben die Inflation in Deutschland auf den niedrigsten Wert seit fast vier Jahren gedrückt. Überraschend deutlich ging die jährliche Teuerungsrate auf 0,9 Prozent zurück – nachdem sie im April auf 1,3 Prozent angezogen hatte. Die Verbraucherpreise stiegen so schwach wie seit Juni 2010 nicht mehr, so das Statistische Bundesamt. Von April auf Mai 2014 sanken die Preise um 0,1 Prozent. Die Energiepreise lagen im Mai um 0,8 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Autofahrer durften sich über billigeren Sprit freuen, Hausbesitzer und Mieter über günstigeres Heizöl. Zwar mussten Verbraucher für Nahrungsmittel 0,5 Prozent mehr zahlen. Der Preisanstieg in dieser Gruppe lag aber erstmals seit drei Jahren unter der Gesamtteuerung.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert