E-Autos : Immer mehr Elektroauto-Hersteller: Das sind die aktuellen Modelle im Vergleich

Die Zahl der Elektroautos in Deutschland steigt – wenn auch langsam.

Die Zahl der Elektroautos in Deutschland steigt – wenn auch langsam.

Drohende Diesel-Fahrverbote lenken den Blick stärker auf alternative Antriebe. Die Auswahl bei E-Autos wächst.

shz.de von
07. März 2018, 13:30 Uhr

Trotz aller Unkenrufe wegen knapper Rohstoffe und fehlender Ladeinfrastruktur steigt die Zahl der Elektroautos einer neuen Studie zufolge weltweit sprunghaft. Bis Anfang 2018 sei der Bestand auf 3,2 Millionen Stromer gestiegen – ein Plus von 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) in Stuttgart mit.

Deutschland habe vergleichsweise schlecht abgeschnitten – dennoch gab es einen Anstieg um 54.490 auf 92.740 Autos. Der Anteil der Neuzulassungen habe aber nur bei 1,6 Prozent gelegen. Doch vor dem Hintergrund der Diesel-Problematik und drohenden Fahrverboten in manchen deutschen Innenstädten werden für viele Fahrer Elektroautos immer interessanter. Welche Modelle gibt es 2018 auf dem Markt, und was leisten sie? In der Grafik finden Sie eine Übersicht.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen