zur Navigation springen

IHK unterstützt Besuch von Regierung und Wirtschaft in Wien

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2014 | 15:26 Uhr

Ein Wiedersehen nach 25 Jahren: Im November reist Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) nach Wien, um die Wirtschaft des Landes dort mit einem „Schleswig-Holstein Abend“ zu präsentieren. Hintergrund ist die Generalversammlung der Deutschen Handelskammer in Österreich, die einen jährlich wechselnden Länderschwerpunkt hat. Zweieinhalb Jahrzehnte ist es her, dass der Norden zuletzt bei der hochkarätigen Veranstaltung – bei der auch Österreichs Wirtschaftsminister zugegen ist – Gastgeber war. Doch diese Ehre hat ihren Preis – rund 40 000 Euro. Die Wirtschaft selbst bezuschusst den Besuch. „Die Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein unterstützt den Ministerpräsidenten mit 20 000 Euro“, so ein Sprecher der Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein. Ziel sei es, die Wirtschaftsbeziehungen zu stärken. „Das ist keine übliche Unterstützung“, räumt Werner Koopmann, Geschäftsführer der IHK im Bereich Internationales, angesichts der Höhe ein. Das Interesse der Wirtschaft im Norden an Österreich sei groß, sagt er. Doch der Markt nicht einfach. Tatsächlich findet sich die Alpenrepublik derzeit nicht einmal unter den zehn wichtigsten Außenhandelspartnern Schleswig-Holsteins wieder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert