Arbeitsmarkt : Hilfen für Firmen wegen Kriegsfolgen gefordert

Avatar_shz von 14. Mai 2022, 02:24 Uhr

shz+ Logo
dcx_process_dpa_weblines_wireq_story_createmediaimportjobs-7kz37w8na4k5o7vu45t.jpeg
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig während einer Pressekonferenz. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg, unterbrochene Lieferketten - bisher konnte das alles den Arbeitsmarkt in MV nicht aus dem Tritt bringen. Doch das kann sich ändern. Ministerpräsidentin Schwesig fordert vom Bund Hilfen für Unternehmen.

Der Arbeitsmarkt in Mecklenburg-Vorpomm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen