Weniger Umsatz : Handwerk spürt Materialmangel und Corona-Maßnahmen

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 09:14 Uhr

shz+ Logo
Dachlatten aus Holz sind am Firmensitz eines Dachdeckermeisters zu sehen. Die Rohstoffknappheit droht den Aufschwung im Handwerk zu gefährden.
Dachlatten aus Holz sind am Firmensitz eines Dachdeckermeisters zu sehen. Die Rohstoffknappheit droht den Aufschwung im Handwerk zu gefährden.

Das Handwerk leidet unter der Corona-Pandemie. Das Baugewerbe hat zudem mit Engpässen bei Rohstoffen und steigenden Preisen zu kämpfen. Nur ein Gewerbe freut sich über das boomende Geschäft.

Wiesbaden | Materialmangel und Corona-Beschränkungen haben die Geschäfte der Handwerker in Deutschland zu Jahresbeginn belastet. Zum ersten Mal seit 2013 sanken die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk in einem ersten Quartal, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Die Wiesbadener Behörde bezifferte den Rückgang der Erlöse in den ersten drei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert