Hamburger Start-up erhält 40 Millionen Dollar

shz.de von
24. Juni 2014, 18:20 Uhr

Das Hamburger Start-up Kreditech hat in einer Finanzierungsrunde von Risikokapitalgebern 40 Millionen Dollar (umgerechnet knapp 30 Millionen Euro) erhalten. Führender Investor ist Värde Partners aus Minneapolis. „Das kommt nicht oft vor, dass ein Start-up aus Deutschland eine solche Summe als Finanzierung erhält“, sagte Mitgründer und Kreditech-Chef Sebastian Diemer. In der Branche der Technologie-Firmen für Finanzdienstleistungen sei das die größte Finanzierungssumme überhaupt, die jemals in Deutschland zusammengekommen sei. Diemer freut sich, dass damit auch einmal „etwas Innovatives aus Deutschland“ die Aufmerksamkeit internationaler Investoren erregt habe. Mit dem frischen Kapital will die 2013 gegründete Firma nun in weiteren Ländern aktiv werden, neue Produkte entwickeln und das bestehende Team mit den „besten Leuten“ erweitern. Die Firmen-Idee ist, mit Hilfe neuer Technologien und der Auswertung großer Datenmengen privaten Nutzern schnell und unkompliziert Kredite anzubieten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert