Erstmals seit 30 Jahren : Grundstein für neues Karstadt-Warenhaus in Berlin gelegt

Eingang eines Karstadt-Warenhauses: Der Konzern arbeitet sich aus der Krise.
Eingang eines Karstadt-Warenhauses: Der Konzern arbeitet sich aus der Krise.

Erstmals seit rund 30 Jahren hat Karstadt am Freitag in Berlin den Grundstein für ein neues Kaufhaus gelegt. Die Filiale im Tegel-Center mit rund 9000 Quadratmetern Verkaufsfläche auf vier Etagen soll im kommenden Jahr öffnen, wie das Unternehmen mitteilte.

shz.de von
08. Juni 2018, 13:20 Uhr

Bereits im Oktober will Karstadt als Nachmieter von Kaufhof in die Gropius-Passagen in Berlin-Neukölln ziehen. Für beiden Filialen sei ein «vernetzter Marktplatz» geplant, erklärte Karstadt-Vorstandschef Stephan Fanderl. Man wolle «ein individuell auf den Standort zugeschnittenes Angebot, bei dem stationäres und Online-Warenangebot aufs Engste zusammenwachsen».

Die beiden neuen Warenhäuser werden die Nummer acht und neun in der Bundeshauptstadt sein. Deutschlandweit betreibt Karstadt mit 19.000 Mitarbeitern derzeit 79 Filialen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert