zur Navigation springen

Großbäckereien bedrängen die Kleinen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 17:49 Uhr

Für Verbraucher wird die Auswahl an Bäckereien in Deutschland kleiner. Dieser Trend hat sich nach Angaben des Bäckerhandwerks 2013 fortgesetzt. Die Zahl der Bäckereibetriebe sank um rund 500 auf 13 717, wie der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks mitteilte. Im Jahr 2000 gab es noch 19 800 Betriebe. Zugleich sichern sich die großen Unternehmen einen zunehmend größeren Anteil am Geschäft der Branche.

Verbandspräsident Peter Becker sagte in Berlin, bei den Bäckereien gebe es einen Konzentrationsprozess, den man in anderen Wirtschaftszweigen auch finde. Der Branchenumsatz stieg nach Verbandsangaben 2013 leicht um 0,2 Prozent auf 13,18 Milliarden Euro.

Nach einer Übersicht auf Grundlage der Umsatzsteuer-Statistik 2012 gehören 3,8 Prozent der Bäckereien zu den Großbäckern mit mehr als fünf Millionen Euro Umsatz. Sie dominieren den Markt, denn 63 Prozent des Branchenumsatzes gehen auf ihr Konto. 28,8 Prozent der Betriebe sind der Größenklasse 500 000 bis 5 Millionen Euro Umsatz zuzuordnen. Sie stehen für 27 Prozent der Branche. Die kleineren Bäckereien (bis 500 000 Euro) stellen zwei Drittel der Betriebe (67,4 Prozent), erwirtschaften aber nur zehn Prozent des Umsatzes.

Sorgen bereitet den Bäckern der Verkauf von Backwaren an Tankstellen, Schreibwarenläden oder Kiosken. Dort werden Teiglinge allenfalls aufgewärmt, aber nicht gebacken. Der Verband prüfe derzeit juristische Schritte dagegen. Man spreche darüber mit den Verbraucherzentralen. Die Handwerksordnung schütze den Bäckermeister als Beruf, nicht aber die Bäckerei als Verkaufsstelle für deren Erzeugnisse, so Cheflobbyist Becker. Das Handwerk strebe eine Ergänzung an, damit sich künftig nur Bäckereien auch so nennen dürften.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert