Flixbus stockt auf: Neue Linien und mehr Fahrten

dpa_148ae400f06fe45f
1 von 1

shz.de von
18. November 2014, 13:28 Uhr

Der Fernbus-Anbieter Flixbus will nach dem Rückzug von Konkurrenten in dem hart umkämpften Markt Boden gut machen. Bis Weihnachten sollten elf neue Fernbuslinien in Betrieb genommen werden, darunter eine von Kiel über Hamburg, Bremen, Oldenburg, Groningen nach Amsterdam (ab 27. November). In Österreich will Flixbus künftig auch Ziele wie Klagenfurt, Linz und Graz ansteuern. Auf großen Verkehrsachsen in Deutschland würden zudem mehr Busse eingesetzt und zusätzliche Zwischenziele angefahren.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert