Firmenverkauf: Neuer Chef für die Schlümpfe

dpa_1489640070fc56a1

shz.de von
18. Mai 2014, 14:30 Uhr

Die schwäbische Spielzeug-Traditionsmarke Schleich wechselt den Besitzer und wird von der Investmentgesellschaft Ardian übernommen. Über den Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Ardian gestern in München mit. Der Erwerb der für ihre Kunststoff-Tierfiguren und die Schlümpfe bekannten Traditionsmarke stehe unter dem Vorbehalt der Kartellfreigabe. Das Management von Schleich habe sich im Zuge der Transaktion „mit einem substanziellen Anteil“ am Unternehmen beteiligt. Der 1935 von Friedrich Schleich in Schwäbisch Gmünd gegründete Spielwarenhersteller ist nach eigenen Angaben einer der größten Deutschlands und beschäftigt 340 Mitarbeiter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert